Datenschutz

Datenschutzerklärung

Der Dr. Ilona Schubert Laborfachhandel nimmt den Schutz Ihrer Daten sehr ernst und unterhält die Plattform Dr. Ilona Schubert Laborfachhandel im Einklang mit den geltenden Rechtsvorschriften zum Datenschutz mit der Einbeziehung der Vorgaben der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und des Bundesdatenschutzgesetzes Neu (BDGN). Nachfolgend informieren wir Sie über die Art und den Umfang der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch den Dr. Ilona Schubert Laborfachhandel.

1. Allgemeines

Diese Datenschutzerklärung soll Sie über die Datenverarbeitung durch den Dr. Ilona Schubert Laborfachhandel (als „Verantwortlicher“) informieren. Der Dr. Ilona Schubert Laborfachhandel ist für folgende Website verantwortlich: http://www.schubert-laborfachhandel.de. 

Kontakt:
Dr. Ilona Schubert Laborfachhandel
Gletschersteinstr. 47

04299 Leipzig, Deutschland

Für weitere Fragen, die Ihnen die Datenschutzerklärung nicht beantworten sollte, erreichen Sie unseren Datenschutzbeauftragten unter info@schubert-laborfachhandel.de

2. Datenverarbeitung beim Aufruf unserer Website

Laut Präambel der DSGVO ist der oberste Grundsatz der Verarbeitung und Handhabung personenbezogener Daten die Regel von Treu und Glauben

Auf unserer Website werden weder Cookies noch Tracking-Tools, Targeting-Verfahren  noch Social-Media-Plug-Ins eingesetzt.

Beim Besuch unserer Website sowie dem Blättern im Artikelverzeichnis werden keine Informationen gesammelt oder gespeichert.

3. Datenverarbeitung bei der Registrierung

Es besteht die Möglichkeit, sich als Kunde zu registrieren. Dabei wird ein passwortgeschütztes Kundenkonto erstellt. Um welche Daten es sich dabei handelt, ergibt sich aus der Eingabemaske, die bei der Registrierung ausgefüllt wird. Diese Daten werden ausschließlich für interne dauerhafte Speicherung Ihrer persönlichen Daten in einem passwortgeschützten Kundenkonto genutzt. Dabei werden das Datum sowie die Uhrzeit der Registrierung gespeichert. Diese Daten können vom Kunden jederzeit geändert werden (z. B. Lieferadresse oder auch Passwort).

4. Datenverarbeitung anlässlich des Bestellprozesses

Die Datenverarbeitung im Rahmen von Bestellungen dient dazu, alle Vorgänge innerhalb der Bestellung abwickeln zu können. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Absatz 1 Buchstabe b) DSGVO. Es handelt sich dabei um die Daten, die bereits in Ihrem passwortgeschützten Kundenkonto gespeichert sind.

Zur Abwicklung des Kaufvertrages sind folgende Datenverarbeitungen erforderlich:

Bei der Abwicklung der Bestellung wird Ihre E-Mail-Adresse dazu genutzt, eine elektronische Kommunikation über ihre Bestellung und deren Abwicklung zu führen. Die Rechtsgrundlage dieser Verarbeitung erfolgt aus Art. 6 Absatz 1 Buchstabe c) DSGVO.

Zur Erfüllung der Vertragsverpflichtungen werden die Bestelldaten an den Vorlieferanten und ggf. an dessen Transportperson, die die Ware ausliefern oder die gebuchten Dienstleistungen erbringen, übermittelt und zur Nutzung der Daten zu diesem Zweck überlassen. Die Rechtsgrundlage dieser Verarbeitung erfolgt aus Art. 6 Absatz 1 Buchstabe b) DSGVO.

Einzige Zahlungsart in dem Shop ist „Rechnung“.

Bei Zahlungsverzug können Daten über die Bestellung und den Besteller an ein Inkassounternehmen weitergegeben werden.

5. Weitere Datenverarbeitung

Weiterhin werden Daten erfasst und erhoben, die Sie uns selbst explizit mitteilen. Zum Beispiel beim individuellem Kundenkontakt per E-Mail oder Telefon werden Nutzungsdaten erhoben, die Sie bei der Nutzung der Plattform hinterlassen (durchgeführte Artikelsuchen) und/oder die der jeweilige Internet-Provider bei der Nutzung der Plattform mitteilt (u. a. die IP-Adresse von Ihrem Rechner) und/oder per E-Tracking generiert. Nutzungsdaten können personenbezogene bzw. unternehmensbezogene Daten beinhalten oder Rückschlüsse auf diese zulassen.

6. Datenverarbeitung zu Werbezwecken

Die Datenverarbeitung zu Werbezwecken stellt grundsätzlich für den Dr. Ilona Schubert Laborfachhandel ein berechtigtes Interesse gem. Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO dar. 

Weiterhin erfolgt die Datenverarbeitung unter den Voraussetzungen des § 7 Abs. 3 UWG.

Gegen die Datenverarbeitung zu Werbezwecken steht Ihnen jederzeit und kostenfrei ein Widerspruchsrecht für den jeweiligen Kommunikationskanal mit Wirkung für die Zukunft gesondert zu. Durch den Widerspruch wird die betroffene Kontaktadresse für den jeweiligen Kommunikationskanal für die weitere werbliche Datenverarbeitung gesperrt. Den Widerspruch können Sie per E-Mail oder per Post an die genannten Kontaktdaten einlegen.

Wir versenden E-Mail-Kampagnen (z. B. Newsletter) nur mit der Einwilligung des Empfängers gem. Art. 6 Absatz 1 Buchstabe a) DSGVO. Die bei der Registrierung eingegebenen Daten werden ausschließlich für diesen Zweck verwendet. Durch die Registrierung erhalten Sie über verschiedene E-Mail-Kampagnen Informationen zu neuen und/oder für Sie interessanten Produkten und Artikeln. 
Wir verfolgen damit eigene und fremde (von unseren Lieferanten und Hersteller) Werbezwecke.

Das Abonnieren des Newsletters erfolgt im sog. Double-Opt-In-Verfahren. Das bedeutet durch die Eingabe Ihrer E-Mailadresse, erhalten Sie nach der Anmeldung eine E-Mail, in der die Bestätigung Ihrer Anmeldung gebeten wird. Nur so kann ausgeschlossen werden, dass sich niemand mit einer fremden E-Mailadressen anmelden kann.

Wir protokollieren dabei den Eingang der Bestellung des Newsletters.

Die Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verwendet und nicht an Dritte weitergegeben.

Die Einwilligung zum Empfang von E-Mail-Kampagnen kann jederzeit für die jeweiligen E-Mail-Kampagne widerrufen werden. Der Link zum Widerruf befindet sich Ende einer jeden E-Mail.

7. Löschen von personenbezogenen Daten

Daten, die wir speichern, werden mit Wegfall der entsprechenden Berechtigung, insbesondere nach Zweckerreichung, für die weitere Verwendung gesperrt und nach Ablauf der steuer- und handelsrechtlichen Aufbewahrungsfristen gelöscht, sofern Sie nicht ausdrücklich in die weitere Nutzung Ihrer Daten eingewilligt haben oder vertraglich etwas anderes vereinbart wurde.

8.  Datensicherheit

Um Ihre Daten gegen unbeabsichtigte oder unrechtmäßige Löschung, Weitergabe, Zugriffe oder gegen deren Manipulation oder Verlust sowie gegen sonstigen Missbrauch zu schützen, werden geeignete technische und organisatorische Maßnahmen getroffen.

Zu Ihrer Sicherheit werden Ihre Daten mittels SSL-Websitezertifikat (Secure Socket Layer) verschlüsselt. Das ist ein Verschlüsselungsstandard, der z. B. auch beim Onlinebanking Verwendung findet. Sie erkennen eine sichere SSL-Verbindung unter anderem an dem angehängten s am http (also https://…) in der Adressleiste Ihres Browsers oder am Schloss-Symbol im unteren Bereich Ihres Browsers.

Bitte bedenken Sie, dass eine Sicherheit bei der Nutzung des Internets von verschiedenen Umständen abhängt und nicht jederzeit lückenlos gewährleistet werden kann.

9. Überblick Ihrer Rechte

Recht auf Auskunft
Sie können Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht direkt bei Ihnen erhoben wurden, verlangen.

Recht auf Berichtigung
Sie können Berichtigung unrichtiger oder auf Vervollständigung richtiger Daten verlangen.

Recht auf Löschung
Sie können die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen.

Recht auf Datenübertragbarkeit
Sie können die von Ihnen bereitgestellten Daten in einem gängigen, maschinenlesbaren Format übertragen bekommen oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen.

Recht auf Beschwerde
Hierzu können Sie sich an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder an unsere zuständige Aufsichtsbehörde wenden.

Recht auf Einschränkung
Sie können das Recht auf Einschränkung der Datenverarbeitung geltend machen, wenn die Richtigkeit der personenbezogenen Daten bestritten wird, Verarbeitung unrechtmäßig ist und die betroffene Person die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnt und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangt, der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, die betroffene Person sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigt, oder die betroffene Person Widerspruch gegen die Verarbeitung gem. Art. 21 DSGVO eingelegt hat, solange noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber denen der betroffenen Person überwiegen.

Widerspruchsrecht
Das allgemeine Widerspruchsrecht gilt für alle hier beschriebenen Verarbeitungszwecke, die auf Rechtsgrundlage von Art. 6 Absatz 1 Buchstabe f) DSGVO verarbeitet werden. Anders als die Datenverarbeitung, die unter dem Punkt „Datenverarbeitung zu Werbezwecken“ beschrieben wird, sind wir zur Umsetzung des Widerspruchs nur verpflichtet, wenn Sie Gründe von übergeordneter Bedeutung nennen, die sich aus einer besonderen Situation ergeben.